Besuchen Sie uns auf

Unsere Titel des Monats

 

Unsere Tagespraktikantin Julianna Weigant empfiehlt:

 

Bella Forrest, The Gender Game - Machtspiel der Geschlechter

Violet Bates lebt in einem Land, das geteilt wurde. Im Osten herrschen die Frauen, im Westen die Männer. Aufgrund Violets Wut, die sie zu unterdrücken versucht, wurde sie für ein Verbrechen zum Tode verurteilt. Jedoch kann sie dieser Strafe entkommen, indem Violet ins Königreich von Patrus geht, wo die Männer herrschen und Frauen sich zu unterwerfen haben. Dort soll sie als Spionin für Matrus arbeiten. Regeln zu befolgen gehört jedoch nicht zu ihren Stärken und als sie in größere Gefahr gerät als sie es jemals hätte ahnen können, sieht sich Violet gezwungen, vieles in diesem verbotenen Königreich aufzugeben.

Mich hat das Buch direkt gefesselt und ich konnte es nicht weg legen. Die Story ist spannend, die Charaktere sind vielseitig und die Autorin hat einen tollen Schreibstil. Es passieren Dinge, die man niemals erwartet hätte.

 

________________________________________________________________________

 

Uta Deitenberg empfiehlt:

 

J.D. Barrett, Das geheime Rezept für zweite Chancen

Lucy ist Köchin aus Leidenschaft. Sie liebt es, eigene Gerichte zu kreieren oder Klassiker mit ihren Ideen zu verändern. Sie trennt sich von ihrem treulosen Mann und dem gemeinsamen Restaurant. Durch Zufall stößt sie auf ein leerstehendes Haus mit einem Restaurant, das seit über 30 Jahren geschlossen ist. Sie ist begeistert, die Einrichtung ist komplett, alles wirkt gemütlich und Retro. Als sie dann noch das Rezeptbuch ihres Vorgängers findet, startet sie durch. Lucy muss noch einige Hürden nehmen, vor allem, wer ist der Mann in ihrer Küche, den nur sie sehen kann?

Charmanter Sommerroman über gutes Essen, Freundschaft, Liebe und einen Geist. Den Kapiteln sind Rezepte beigefügt, die zum Kochen einladen! Lucy muss man einfach mögen!

 

Empfehlung 2:

 

C. J. Tudor, Der Kreidemann

Eine Clique, bestehend aus 12-jährigen Jungs und einem Mädchen, besucht einen Jahrmarkt, die Attraktion in der ländlichen Gegend. Doch es passiert ein schrecklicher Unfall, ein Teil eines Karussells stürzt auf den Kopf eines Mädchens, verletzt es lebensgefährlich. Eddie leistet gemeinsam mit Mr. Halloran, zukünftiger Lehrer an seiner Schule, erste Hilfe. Da lernt Eddie auch den 'Kreidemann' kennen. Er zeigt den Jungs, wie man sich mit geheimen Kreidezeichen verständigen kann. Der Sommer ist aufregend, jeder Junge bekommt seine eigene Kreidefarbe, die Kommunikation funktioniert, niemand errät ihre Treffpunkte und Geheimnisse. Bis die Kreidezeichen sie zu einem toten Mädchen führen...

30 Jahre später, Eddie ist Lehrer geworden und von der alten Clique ist nicht viel übrig geblieben. Er lebt recht einsam, bis ein Brief mit einem Kreidemännchen kommt. Geht der Alptraum wieder von vorne los?

Der Thriller startet mit einem gruseligem Prolog und fesselt einen sofort!

 

_______________________________________________________________________________

 

Brigitta Hömberg empfiehlt

 

Melanie Raabe, Der Schatten

Die junge Journalistin Norah verlässt ihre Heimat Berlin. Nach einer schicksalhaften Vergangenheit und einer beendeten Beziehung wagt sie einen Neuanfang in Wien. Dort angekommen erlebt Norah eine seltsame Begegnung: eine alte Frau behauptet, dass Norah am 11. Februar einen Mann namens Arthur Grimm töten wird. Sie tut diese Episode als Spinnerei einer Bettlerin ab, bis sie auf einen seltsamen Mann trifft, nämlich Arthur Grimm. Allmählich wird Norah nervös, denn ausgerechnet am 11. Februar fiel vor Jahren ihre beste Freundin einem Verbrechen zum Opfer. Was ist damals passiert? Wird Norah wirklich zur Mörderin?

Interessant aufgebaute Story, flüssig und spannend erzählt. Typisch Melanie Raabe.

 

Empfehlung 2:

 

Laura Dave, Hello Sunshine

Das Leben von Sunshine Mackenzie scheint perfekt zu sein. Mit ihrer YouTube-Kochshow begeistert sie Millionen von Fans, ihr Ehemann Danny ist ein erfolgreicher Architekt, mit dem sie gerade eine Traumwohnung in New York bezogen hat. Als Sunny's Account gehackt wird, bricht ihr Leben wie ein Kartenhaus zusammen: Die vermeintlich eigenen Kochrezepte stammen von einer Bekannten; die Scheinfigur eines kochenden, kreativen Mädchens vom Lande ist entlarvt. Ihre Show wird gestrichen, mit ihrem Ehemann gibt es ebenfalls Probleme und Sunny steht vor dem Nichts. Aber Sunshine Mackenzie ist eine Kämpfernatur!

Dieses Buch, mit der überaus sympathischen Protagonistin, hat mich angenehm überrascht. Ich empfehle es als Urlaubslektüre, die sich flüssig herunterlesen lässt.

 

_______________________________________________________________________

 

Melanie Hils empfiehlt:

 

Nina George, Die Schönheit der Nacht

Claire begegnet Julie zufällig in einem Hotel und ist, trotz der nur sehr kurzen Begegnung, fasziniert von ihr. Sie treffen erneut aufeinander als Claires Sohn Julie als seine neue Freundin seinen Eltern vorstellt. Spontan lädt Claires Mann Julie ein, den bevorstehenden Urlaub zu viert zu verbringen. Die beiden Frauen verbringen einen gemeinsamen Sommer in der Bretagne und kommen sich näher. Claire - Professorin für Verhaltensbiologie, unglücklich und eingeengt in ihrer Ehe, funktioniert eher, als dass sie lebt und Julie - jung, möchte den Rausch des Lebens spüren, kommt jedoch nicht aus sich heraus und fühlt sich gefangen. Dieser Sommer lässt die Frauen sich selbst neu entdecken und verändert beide.

Zwei Frauen auf dem Weg zu sich selbst! Das Buch ist toll geschrieben, leidenschaftlich, sinnlich und doch in einer ganz klaren Sprache. Kein bisschen kitschig, sondern intensiv und tiefsinnig mit einem überzeugenden und sehr gelungenen Ende.

 

Empfehlung 2:

 

Rosie Walsh, Ohne ein einziges Wort

Sarah und Eddie verbringen eine wunderbare Woche miteinander, und Sarah ist sich sicher, in Eddie die große Liebe und den Mann fürs Leben gefunden zu haben. Doch Eddie verschwindet und meldet sich nicht mehr bei ihr. Sarah ist überzeugt, dass ihm etwas zugestoßen sein muss und recherchiert in den sozialen Netzwerken. Ohne Erfolg! Am Boden zerstört verlässt sie England. Doch vergessen kann sie ihn nicht und nach endlosem Nachdenken fügen sich nach und nach ganz langsam die Puzzleteile zusammen und ihr wird klar, warum Eddie sich nicht mehr meldet. Schockiert zieht sie sich zurück und ist sich sicher, ihre große Liebe verloren zu haben.

Eine wunderschöne Liebesgeschichte, in der es zunächst ganz banal um die Frage geht:Warum ruft er nicht zurück? Doch hinter diesem Schweigen, an dem Sarah zu zerbrechen droht, steckt viel mehr, und die Geschehnisse entwickeln sich ganz anders als man zu Beginn des Buches vermutet. Lesenswert, mit ernstem und emotionalem Hintergrund und tollen Charakteren!

 

___________________________________________________________________________________

 

Mira Böhmer empfiehlt:

 

Linda Castillo, Ewige Schuld

Vor zwei Jahren sorgte der Mordfall für viel Unruhe in der Amisch-Gemeinde von Ohio: Joseph King erschoss kaltblütig seine Frau Naomi, während ihre fünf Kinder im Nebenzimmer schliefen. Nun ist King aus dem Gefängnis entflohen und hat seine Kinder, die mittlerweile bei Verwandten im Ort Painters Mill wohnen, als Geiseln genommen. Die dortige Polizeichefin Kate Burkholder, ehemaliges Mitglied der Amisch–Gemeinde, kennt Joseph aus ihrer Kindheit. Im Gespräch mit ihr beteuert er immer wieder seine Unschuld und bittet sie, seinen Fall neu aufzurollen. Als King kurz darauf scheinbar grundlos von einem Scharfschützen der Polizei erschossen wird, kommen der Ermittlerin erste Zweifel und sie beginnt, in dem Fall auf eigene Faust zu recherchieren. Aber die zuständigen Kollegen in Mansfield reagieren gereizt, Unterlagen wurden gelöscht und Zeugen eingeschüchtert. War Joseph King trotz erdrückender Beweise unschuldig?

Der mittlerweile neunte Fall für die toughe Ermittlerin Kate Burkholder der Kleinstadt Painters Mill, wo das Zusammenleben von Amischen und `Englischen` immer wieder zu Konflikten führt. Man wundert sich zwar spätestens ab dem dritten Buch, wie in einem so kleinen Ort derart viele Morde geschehen können, aber die Zweifel sind nach den ersten Seiten dieser spannenden Krimi-Reihe immer schnell vergessen.

 

Empfehlung 2:

 

Anja Baumheier, Kranichland

Damals: Die Schwestern Charlotte und Marlene Groen wachsen im Ost-Berlin der 60er Jahre auf und könnten unterschiedlicher nicht sein. Die ältere Charlotte ist stets angepasst und wächst zu einer linientreuen DDR-Bürgerin heran, während Marlene als Jugendliche zunehmend staatskritischer wird und von der Freiheit jenseits der Mauer träumt. Als sie mit ihrem Freund zusammen die Flucht über Prag wagt, kommt es zu einer Katastrophe und beide landen in einem der berüchtigten DDR-Gefängnisse.

Heute: Die Altenpflegerin Theresa Groen erhält die Nachricht, dass ihre ältere Schwester Marlene verstorben ist und ihr ein Haus in Rostock vererbt hat. Doch wie kann das sein, da diese angeblich Jahre vor Theresas Geburt bei einem Unglück ums Leben gekommen ist?

Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen und erzählt in Rückblicken fast 80 Jahre Familiengeschichte. Spannend, überraschend und berührend. Ein Tipp für alle Carmen Korn-Leser!

 

_____________________________________________________________________________

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da!

 

Montag bis Freitag               9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

                                      

                                         14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Samstag                             9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

 

 

Selbstverständich können Sie auch telefonisch unter 02721/ 6789 bei uns bestellen!

Schnelle Lieferung-

 

Wenn Sie ihr gewünschtes Buch bis 17:00 Uhr bei uns telefonisch oder persönlich in der Buchhandlung bestellen, liegt es in der Regel am nächsten Morgen ab 9:00 Uhr bei uns für Sie zur Abholung bereit.