Besuchen Sie uns auf

Unsere Titel des Monats

 

Uta Deitenberg empfiehlt:

 

C. J. Tudor, Der Kreidemann

Eine Clique, bestehend aus 12-jährigen Jungs und einem Mädchen, besucht einen Jahrmarkt, die Attraktion in der ländlichen Gegend. Doch es passiert ein schrecklicher Unfall, ein Teil eines Karussells stürzt auf den Kopf eines Mädchens, verletzt es lebensgefährlich. Eddie leistet gemeinsam mit Mr. Halloran, zukünftiger Lehrer an seiner Schule, erste Hilfe. Da lernt Eddie auch den "Kreidemann" kennen. Er zeigt den Jungs, wie man sich mit geheimen Kreidezeichen verständigen kann. Der Sommer ist aufregend, jeder Junge bekommt seine eigene Kreidefarbe, die Kommunikation funktioniert, niemand errät ihre Treffpunkte und Geheimnisse. Bis die Kreidezeichen sie zu einem toten Mädchen führen...

30 Jahre später, Eddie ist Lehrer geworden und von der alten Clique ist nicht viel übrig geblieben. Er lebt recht einsam, bis ein Brief mit einem Kreidemännchen kommt. Geht der Alptraum wieder von vorne los?

Der Thriller startet mit einem gruseligem Prolog und fesselt einen sofort!

 

Empfehlung 2:

 

Ruth Ware, Im dunklen dunklen Wald

Nora erhält eine Einladung zum Junggesellinnenabschied von Clare, einst ihre beste Freundin, zu der sie aber seit 10 Jahren keinen Kontakt mehr hat. Aus gutem Grund, ihr Innerstes sträubt sich gegen diese Einladung in die Wälder Nordenglands. Doch Clare`s Freundin Flo, Organisatorin des Treffens, lässt nicht locker und Nora sagt doch zu. Die Party läuft völlig schief und wird ein mörderischer Albtraum!

Gut ausgearbeitete Charaktere sorgen für Spannung!

 

_______________________________________________________________________________

 

Brigitta Hömberg empfiehlt

 

Rath & Rai, Bullenbrüder: Tote haben keine Freunde

Unterschiedlicher könnten Brüder kaum sein: Holger ist Hauptkommissar, verheiratet, korrekt und alles läuft nach Plan. Charlie schlägt sich als Privatdetektiv durchs Leben und greift gern mal zu unseriösen Mitteln. Als er auch privat mal wieder Probleme hat, bittet er seinen Bruder um Unterschlupf. Eine Kathastrophe für Holger, der am liebsten jeden Kontakt abbrechen würde. Als jedoch ein schwieriger Fall auf den Hauptkommissar zukommt, ändert dieser seine Meinung. Charlie's Verbindungen könnten hilfreich sein.

Durch den Sprachwitz kommt dieser Krimi locker, aber unterhaltsam daher. Würde ich besonders der Herrenwelt empfehlen.

 

Empfehlung 2:

 

Andreas Gruber, Die Engelsmühle

Peter Hogart, ein Privatdetektiv in Wien, gerät an einen verzwickten Fall: Der angesehene Dr. Ostrowsky wird brutal ermordet aufgefunden und ausgerechnet Hogarts Bruder Kurt gehört zu den Verdächtigen. Ein geheimnisvolles Video soll für Entlastung sorgen. Während seiner Recherchen trifft Hogart auf die beiden Schwestern Madeleine und Linda - familiäre Abgründe tun sich auf!

Spannend und abwechslungsreich! Mein erster Krimi vom Österreicher Andreas Gruber hat mich angenehm überrascht!

 

_______________________________________________________________________

 

Melanie Hils empfiehlt:

 

Ann Kidd Taylor, Shark Club - Eine Liebe so ewig wie das Meer

Maeve ist Meeresbiologin, genauer gesagt beschäftigt sie sich mit dem Verhalten von Haien. Obwohl sie als Kind von einem Hai attackiert wurde, ist sie besessen von diesen Tieren. Als sie nach einem Forschungsprojekt in das Hotel ihrer Großmutter nach Florida zurückkehrt, trifft sie dort auf ihren Ex Daniel, der sie vor einigen Jahren betrogen und den sie daraufhin verlassen hat. Seine 6-jährige Tochter zieht Maeve in ihren Bann und über das kleine Mädchen finden auch Maeve und Daniel wieder zueinander. Doch können sie an dem Punkt weiter machen, an dem sie 7 Jahre zuvor gescheitert sind? Und wer ist für das Haifischsterben in der Region verantwortlich?

Eine romantische und emotionale Liebesgeschichte vor der Kulisse Floridas, in der insbesondere das Thema „vergeben“ im Vordergrund steht. Kann man nach einer großen Enttäuschung verzeihen und wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Faszinierend sind die Einblicke in die Unterwasserwelt und die gnadenlose Ausrottung von Haien aus Profitgier. Perfekte Strandlektüre!

 

Empfehlung 2:

 

Verena Carl, Die Lichter unter uns

Anna verbringt mit ihrem Mann und den beiden Kindern den Urlaub in Taormina auf Sizilien, dem Ort ihrer damaligen Hochzeitsreise. In der Zwischenzeit hat sich in Annas Leben viel verändert. Anstatt in ihrer damaligen Villa Mare hat sich die Familie in einer eher kleinen und einfachen Ferienwohnung eingemietet. Anna überkommt in diesem Urlaub eine Schwere, der Boden wird ihr plötzlich unter den Füßen weggezogen: ihre Ehe, die Erziehung der Kinder, Geld- und Jobprobleme – der Urlaub scheint zum Desaster zu werden. Doch dann trifft sie auf Alexander, der mit seiner Freundin und seinem Sohn in ihrem damaligen Hochzeitshotel Urlaub macht. Sie beneidet ihn um sein Leben. Magisch angezogen versucht sie, Alexander immer wieder zu treffen und gerät in eine emotionale Krise. Führt er ein glücklicheres, erfüllteres und sorgloseres Leben als sie?

Wer hinter diesem Roman zunächst einen locker leichten Urlaubsroman vermutet, der irrt. Verena Carl hat einen intensiven Roman über das Leben, die Liebe und Familie geschrieben. Sehr klar und emotional beschreibt sie Selbstzweifel und plötzliche existenzielle Fragen an das Leben. Ein überzeugender und mutiger Roman!

 

___________________________________________________________________________________

 

Mira Böhmer empfiehlt:

 

Anja Baumheier, Kranichland

Damals: Die Schwestern Charlotte und Marlene Groen wachsen im Ost-Berlin der 60er Jahre auf und könnten unterschiedlicher nicht sein. Die ältere Charlotte ist stets angepasst und wächst zu einer linientreuen DDR-Bürgerin heran, während Marlene als Jugendliche zunehmend staatskritischer wird und von der Freiheit jenseits der Mauer träumt. Als sie mit ihrem Freund zusammen die Flucht über Prag wagt, kommt es zu einer Katastrophe und beide landen in einem der berüchtigten DDR-Gefängnisse.

Heute: Die Altenpflegerin Theresa Groen erhält die Nachricht, dass ihre ältere Schwester Marlene verstorben ist und ihr ein Haus in Rostock vererbt hat. Doch wie kann das sein, da diese angeblich Jahre vor Theresas Geburt bei einem Unglück ums Leben gekommen ist?

Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen und erzählt in Rückblicken fast 80 Jahre Familiengeschichte. Spannend, überraschend und berührend. Ein Tipp für alle Carmen Korn-Leser!

 

Empfehlung 2:

 

Karen Cleveland, Wahrheit gegen Wahrheit

Vivian Miller arbeitet als Spionageabwehr-Analystin bei der CIA. Als es ihr gelingt, sich in den PC eines russischen Agentenbetreuers einzuloggen, stockt ihr der Atem: In der Datei der in den USA agierenden 'Schläfer' entdeckt sie ein Foto ihres Mannes Matt. In einer Kurzschlussreaktion löscht sie das Bild und bringt dadurch ihr Leben und das ihrer Familie in Gefahr. Sie ist für die Russen erpressbar geworden, die sie bald an ihrer schwächsten Stelle, ihren Kindern, treffen. Und welche Rolle spielt der perfekte Ehemann und Familienvater Matt hierbei? Vivian bleibt anscheinend nur die Wahl, ihr Land zu verraten oder ihre Familie zu zerstören. 

Die Autorin hat selbst acht Jahre als Analystin für die CIA gearbeitet und dieses Hintergrundwissen merkt man ihrem Buch an. Fundiert und spannend erzählt sie Vivians Geschichte, die an dem Spagat zwischen erfolgreicher Geheimdienst-Mitarbeiterin und vierfacher Mutter zu zerbrechen droht.

 

_____________________________________________________________________________

 

Öffnungszeiten

Wir sind für Sie da!

 

Montag bis Freitag               9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

                                      

                                         14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Samstag                             9:00 Uhr bis 12:30 Uhr

 

 

Selbstverständich können Sie auch telefonisch unter 02721/ 6789 bei uns bestellen!

Schnelle Lieferung-

 

Wenn Sie ihr gewünschtes Buch bis 17:00 Uhr bei uns telefonisch oder persönlich in der Buchhandlung bestellen, liegt es in der Regel am nächsten Morgen ab 9:00 Uhr bei uns für Sie zur Abholung bereit.